0

Tom Sawyers Abenteuer

Klassiker einfach lesen

Auch erhältlich als:
9,00 €
(inkl. MwSt.)

Lieferbar innerhalb 24 Stunden

In den Warenkorb
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783401717159
Sprache: Deutsch
Umfang: 72 S.
Format (T/L/B): 1.2 x 21 x 16 cm
Lesealter: 7-99 J.
Einband: gebundenes Buch

Beschreibung

Klassiker für starke Kids Tom Sawyer und sein Freund Huckleberry Finn erleben einen abenteuerlichen Sommer am Mississippi: Sie belagern eine Flussinsel und werden Piraten, gehen auf Schatzsuche, fangen einen gemeinen Verbrecher und Tom rettet seine Freundin Becky aus einer Höhle. Nach dem berühmten Roman von Mark Twain - kindgerecht geschrieben und leicht zu lesen für Kinder ab 7/8 Jahren. Abenteuer am Mississippi - Klassiker einfach lesen Der Titel ist auf Antolin.de gelistet. Im Arena Verlag ist von Mark Twain außerdem erschienen: 978-3-401-70557-6 Huckleberry Finns Abenteuer

Autorenportrait

Mark Twain wurde am 30. November 1835 als Samuel Langhorne Clemens in Florida, Missouri geboren und starb am 21. April 1910 in Redding, Conneticut. Er war das sechste Kind seiner Eltern, die sich zwar sehr um eine sichere wirtschaftliche Existenz bemühten, aber dennoch immer weiter abrutschten. Schließlich zogen sie bei einem Apotheker ein und hielten, statt Miete zu zahlen, das Haus instand. Diese Zeit der Jugend war unter anderem die Kulisse für die späteren Abenteuer des Huckleberry Finn.Als Samuel 11 Jahre alt war starb sein Vater. Der Junge begann bei der Zeitung Missouri Courier eine Ausbildung als Schriftsetzer. Sein Bruder Orion kaufte die Zeitung Hannibal Journal, wo Samuel bis zu seinem 18 Lebensjahr kleine Artikel veröffentlichen konnte. Von 1852 reiste er als wandernder Schriftsetzer durch den Osten und Mittleren Westen und schrieb Reiseberichte für die Zeitung seines Bruders. In New York City verbrachte er viele Abende in der Öffentlichen Bibliothek und verbesserte seine bis dahin eher dürftige Allgemeinbildung. Ab 1855 lebte er in St. Louis und wurde Steuermann auf einem Mississippidampfer. 1861 trat er einer Freimaurerloge bei, aus der er später ausgeschlossen, 1867 wieder aufgenommen wurde und aus der er 1868 endgültig austrat. 1861 wurde Samuel arbeitslos, denn der Sezessionskrieg brachte die Mississippiflußfahrt zum Erliegen. Er trat für zwei Wochen der Armee der Südstaaten ein, quittierte den Dienst und setzte sich mit seinem Bruder Orion nach Westen ab. Samuel Clemens ging nach Virginia Citiy in Nevada, begann als Goldgräber zu arbeiten, wechselte aber bald zur örtlichen Zeitung und berichtete als Reporter aus den Saloons der Goldgräberstadt. 1863 musste er wegen eines Streites die Stadt fluchtartig verlasssen - hatte aber mit seinen gut ausgeschmückten Berichten sicher großen Anteil am Mythos des "Wilden Westens". 1863 verwendte er erstmals das Pseudonym Mark Twain und begann seine ernsthafte schriftstellerische Karriere. Ab 1864 reiste Mark Twain, erst kreuz und quer durch die Vereinigten Staat, 1867 und 1878 auch nach Europa und den Nahen Osten. Aus Deutschland nahm er die humorvoll beschriebenen Erinnerungen an die "schreckliche deutsche Sprache" und die Erinnerungen an die Stadt und Umgebung von Heidelberg, von der er begeistert schrieb, mit. 1870 heiratete er Olivia Langdon (* 1835, + 1904), mit der er vier Kinder hatte. Er ließ sich 1871 in Hartford, Conneticut, nieder wo er 17 Jahre lang als erfolgreicher Schriftsteller lebte. Seine unmittelbare Nachbarschaft mit Harriet Beecher-Stowe (Autorin von "Onkel Toms Hütte") bestärkte ihn in seiner negativen Haltung zur Sklaverei. In dieser Zeit in Hartford entstanden seine besten Werke, wie z.B. "Durch dick und ünn", "Abenteuer des Tom Sawyer", "Leben auf dem Mississippi" und sein Meisterwerk "Abenteuer des Huckleberry Finn". Als erster Autor lieferte er seine Texte im Verlag maschinengeschrieben ab. 1869 begann Twain eine Karriere als Geschäftsmann in dem er sich an einer Zeitung sowie einem Verlag beteiligte. Leider wurde die fehlerhafte Investition in eine Setzmaschine zum Verhängnis und Twain ging 1891  für 9 Jahre auf weltweite Autorenreise, u.a. um seine Schulden zu bezahlen. Dabei gefiel es ihm in Berlin so gut, dass er später seine zwei Töchter dorthin zum Studieren schickte. Während dieser Reise starb seine Tochter Susy 1896 an Meningitis, drei seiner vier Kinder und seine Frau starben vor ihm, nur seine Tochter Clara überlebte ihn. Diese Schicksalsschläge verarbeitete er in seinen Werken mit Ironie und Sarkasmus, in seiner Autobiographie mit großer Würde. 1910 starb Mark Twain als gefeierte Persönlichkeit. Neben dem "Mater of Arts" h.c. wurde ihm auch die Ehrendoktorwürde der Universität Yale  zuteil. 

Weitere Artikel vom Autor "Twain, Mark/Knape, Wolfgang"

Alle Artikel anzeigen